Beispiel

Die Mutter ist schwer krank. Sie ist im Krankenhaus, ist austherapiert und wird nach Hause entlassen.

Nun wird Sie von einer ambulanten Pflegestation mehrmals täglich gepflegt und medizinisch versorgt. Sie lebt jedoch allein in Ihrer eigenen Wohnung.


Die Wohnung der Kinder ist zu klein, die Kinder können die Mutter nicht bei sich aufnehmen.


Die Kinder sind überlastet, Kinder, Beruf, Haushalt, oft haben sie deshalb einfach nicht mehr die Zeit zum Reden und Zuhören, Zeit die für Beide so wichtig wäre.


Die Mutter ist zwar bestens versorgt und gepflegt, aber sie fühlt sich vernachlässigt. Es ist / es wird zu viel für die Angehörigen, sie sind überfordert.


Vielleicht haben sie ähnliche Erfahrungen? Ober Sie befinden sich in so einer Situation?


Laden Sie uns ein, wir unterstützen und helfen Ihnen gern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Computer & Communications Uwe Hofmann